Die Zukunft: eilt!

Schlagworte:
Zukunft,
Jugendbeirat,
Inklusion,
Engagement,
Verändern,
Webshow

Unterwegs auf dem Zukunftskongress der Aktion Mensch: zwei Tage Wünsche, Fotos, Diskussionen und hartes Nachfragen bei Experten. Wohin soll es in Zukunft gehen mit der Inklusion? Mittendrin die JAM!-Jugendbeiratler. Am Ende: erschöpft, aber glücklich.

Der Kongress in Bildern

Der eigene Stand und die eigene Aktion: Auf den Workshops war vorab die Idee geboren, JAM! auf der ersten „Inklusion 2025“, dem Zukunftskongress der Aktion Mensch, 2. und 3. Dezember 2014, durch den Jugendbeirat vorzustellen. Am Aufbauabend des ersten Kongresstages in Berlin begann die Idee Wirklichkeit zu werden und an den folgenden zwei Tagen kam jede Menge Leben und Bewegung in die Sache: Der Jugendbeirat präsentierte am eigenen JAM!-Meeting-Point nicht nur das ganze JAM!-Angebot wie Webshows, Website und den Beirat selbst, sondern brachte sich auch in die verschiedenen Themenpanels – von Technik, Verantwortung bis zur Bildung – ein. Auch bei der Abschlussdiskussion ist er dabei.


Noch mehr Infos zum Kongress:

Blogbeiträge, Berichte und Impressionen im Video
gibt es auf den Seiten der Aktion Mensch zum Zukunftskongress.