Engagement, Verändern

"Selbermachen! – Engagierte im Video"

Schlagworte:
Helfen,
Freizeit,
Musik,
Verändern,
Punk,
Selbermachen,
Video,
Engagement

Wir stellen euch junge, engagierte Menschen vor

Loslassen, Spaß haben, was Sinnvolles tun, andere begeistern – die Gründe, sich zu engagieren, können viele sein. Die Wege und Möglichkeiten etwas anzupacken auch - das beweisen acht junge Leute. Im Video zeigen sie, was sie antreibt und wie sie etwas bewegen. Manchmal sogar im wahrsten Sinne des Wortes: Auf dem Skateboard, in der Luft oder beim Double-Backflip.

Skaten mit autistischen Kindern und Jugendlichen

Martin, 17 Jahre, Auszubildender zum Machatroniker aus Augsburg

Neben seiner Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker wirft er auch immer ein Auge auf den Sozialen Bereich. Mit "AutistaSkates" bietet Martin autistischen Kindern Skateboard-Kurse an und macht damit nicht nur vielen Kindern eine Freude, sondern auch sich selbst.

Martins Motivation:

Bevor ich zu Hause doof herumsitze, komme ich lieber hier her und mache etwas Vernünftiges. Man versucht den Kindern immer etwas zu erklären. Und wenn sie es dann aufgenommen haben und wirklich gelernt haben, das ist dann ein gutes Gefühl.


Stefanie – Segeln im Team

Stefanie, 22 Jahre, Studentin aus Moers

In einer starken Gemeinschaft schrauben, schleifen und streichen. Stefanie und ihre Freunde machen das Segelschiff "Ninive" wieder seetüchtig für die nächste Jugendfreizeit im Sommer. Stefanies Projekt wird vom CVJM Kreisverband Moers e.V., Evangelischer Kirchenkreis Moers unterstützt.

Stefanies Motivation:

Ich brauche nicht unbedingt viel Geld, um glücklich zu sein. Ich finde eine nette Gesellschaft und Teamgefühl viel wichtiger. Es macht mir so viel Spaß mit den ganzen Leuten Hand in Hand zu arbeiten, dass es sich einfach lohnt hier zu arbeiten.


Warme Mahlzeiten für alle

Nadja, 21 Jahre, Auszubildende zur Erzieherin aus Hamm

Eigentlich kam Nadja nur für ein Schulprojekt in die Franziskusküche. Nun hilft sie regelmäßig dabei, den verschiedensten Menschen mit Waffeln, Kaffee & Co etwas Gutes zu tun. Berührungsängste hat sie dabei nicht. Nadjas Projekt wird unterstützt vom Caritasverband für die Stadt Hamm e.V.

Nadjas Motivation:

Gereizt hat mich, dass es problematisch ist. Und hier ist es immer abwechslungsreich. Meine Herangehensweise ist, dass ich jeden behandle, wie alle anderen auch: offen, herzlich, freundlich. 


Konzerte im Café Panama

Max, 27 Jahre, Holzbearbeitungsmechaniker aus Fulda

Gemeinsam mit seinen Freunden veranstaltet Max mehrmals im Monat Rock- und Punkrockkonzerte im Café Panama in Fulda und verbindet so sein Engagement mit seiner Leidenschaft – der Musik. Max' Projekt wird unterstützt vom Bezirksjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt Hessen-Süd e.V. sowie der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hessen-Nord e.V.

Max' Motivation:

Musik bedeutet für mich alles – das ist einfach wie der Soundtrack zu meinem Leben. Gemeinsam mit jungen Leuten was auf die Beine zu stellen und anderen eine Location für coole Musik zu bieten.


Mut zum Tandemsprung

Melanie, 22 Jahre, Auszubildende zur Heilerziehungspflegerin aus Langenau

Seine Träume auszuleben, die eigene Angst zu überwinden und es anderen, aber vor allem auch sich selbst zu beweisen – das alles macht Melanie mit ihrem Einsatz möglich. Melanie organisiert Tandem-Fallschirmsprünge für Menschen mit und ohne Behinderung. Melanies Projekt wird unterstützt von dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. und dem Fallschirmsportclub Schwaben e.V.

Melanies Motivation:

Ich bin stolz darauf anderen Menschen eine Freude zu bereiten. Das Gefühl etwas Sinnvolles zu machen und viel von den Leuten zurückzubekommen, ist einfach schön.


Breakdance mit Flüchtlingskindern

Alex, 23 Jahre, Student der Sozialpädagogik aus Magdeburg

Alex bietet Breakdance-Kurse für Kinder aus einer Flüchtlingsunterkunft an. Er vermittelt den Kindern dabei nicht nur seine eigene Begeisterung fürs Breaken, sondern zeigt damit auch, was alles in ihnen steckt. Alexanders Projekt wird unterstützt von der Integrationshilfe Sachsen-Anhalt e.V. und der Deutschen Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

Alex Motivation:

Mir ist es wichtig, dass sich die Kinder tänzerisch verbessern – aber viel wichtiger ist mir Kontakt zu den Kindern herzustellen. Zu sehen wie die Kinder loslassen, alles geben und Spaß haben, ist einfach der Hammer.


Abenteuer auf dem Spielplatz

Vero, 18 Jahre, Auszubildende zur Zahnarzthelferin aus Berlin

Als Streitschlichterin, Kummerkasten, Kumpel, Freundin, große Schwester und noch viel mehr ist Vero auf dem Abenteuer-Spielplatz Waslala in Berlin ehrenamtlich aktiv. Veros Projekt wird unterstützt von dem Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis e.V. Abenteuerspielplatz Waslala.

Veros Motivation:

Einfach mal für andere da zu sein und ihnen ein gutes Gefühl weiterzugeben, das treibt mich an. Geld ist wichtig, aber man muss auch mal was geben können, weil man es möchte und nicht, weil man dafür etwas verlangt.


Erste Hilfe-Check für Kinder

Karim, 15 Jahre, Schüler aus Bad Friedrichshall

Wie verhalte ich mich wenn es brennt, bei einem Unfall, wie kann ich als Kind Erste Hilfe leisten und vor allem selbst vermeiden in eine gefährliche Lage zu kommen? Nicht nur Antworten auf diese Fragen vermittelt Karim als Leiter einer Kindergruppe beim Deutschen Roten Kreuz (DRK). Karims Projekt wird unterstützt vom Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Bad Friedrichshall.

Karims Motivation:

Ich bin einfach so: Ich mache gerne ehrenamtliche Sachen! Mit seiner Verantwortung zu wachsen, sich Respekt zu verdienen und ein Stück von sich selbst weiterzugeben.