Jugendbeirat im Gespräch mit Passanten

JAM! Jugendbeirat on the road

Sieben Leute, 60 Stunden in fünf Städten unterwegs auf Mission Inklusion. Wo gibt es Barrieren, wo ist es barrierefrei? Und was haben wir eigentlich alle gemeinsam? Im Juli machte sich die JAM!-Crew auf nach Hamburg, Bremen, Hannover, Paderborn und Bonn, um mit euch über Inklusion zu quatschen - mal ganz direkt.

Weiterlesen

Wir schwimmen alle im gleichen Becken

Schlagworte:
Behinderung,
Sport,
Inklusion
Nils und Emilio Arm in Arm

Blind, mit einem Unterschenkel weniger oder supernormal. Das ist völlig egal: Rein ins Wasser und schwimmen, was das Zeug hält - das zählt beim "Wettkampf der Vielfalt“. 

Weiterlesen

#Sporthacks - alles andere als Standard

Schlagworte:
Sport,
Leben,
Behinderung,
Inklusion
Jessica macht Yoga in der Natur, im Hintergrund sind Steinhügel sichtbar

Wie soll denn das gehen? Skifahren im Rollstuhl, Yoga mit Beinlähmung - Geht aber doch! Wir schauen uns unterschiedliche Sportarten an und die Leute, die sie gehackt haben. Menschen zeigen uns, wie sie einen Weg gefunden haben, ihre Sportart mit Behinderung durchzuführen. Kreativ und inklusiv.

Weiterlesen
Porträt von Carina

Carina Kühne: New Woman on the Blog

Carina Kühnes großer Traum ist es, eine Rolle auf dem Traumschiff zu bekommen und dann abzutauchen. Das mit dem Tauchen macht sie schon jetzt, genauso wie schauspielern und bloggen. Im JAM!-Interview erzählt die engagierte 30-Jährige mit Downsyndrom, was sie antreibt. Im Schnell-Check erfahrt ihr, was sie sonst noch macht.

Weiterlesen
Justus und Max vom Jugendbeirat, im Hintergrund das Sportstadion

Bronze, Silber, Gold – das Sportabzeichen

Ein echtes Miteinander auf dem Sportplatz: Menschen mit und ohne Behinderung machen zusammen das Deutsche Sportabzeichen. Klingt cool, fanden Justus und Max vom Jugendbeirat. Daher fuhren sie nach Kaiserslautern und legten sich ins Zeug. Ihr Tipp: Probiert`s doch auch mal.

Weiterlesen

Die Welt durchs Smartphone – Apps für Blinde

Schlagworte:
Engagement,
Inklusion,
Perspektivwechsel
Ein Smartphone fotografiert das Meer

Marcels Handy kann mehr: zum Beispiel Briefe vorlesen. Und Dinge finden und erklären. Marcel ist blind und hat für JAM! die App "Be My Eyes" getestet, bei der User per Videochat als Helfer für Menschen mit Sehbehinderung einspringen. Außerdem erzählt der 23-Jährige, welche anderen Apps ihn durch den Alltag lotsen.

Weiterlesen
Junger Mann mit Schiebermütze und Rauschebart hält sich lächelnd ein Handy vor beide Augen, auf dem Display sind Augen eines anderen zu sehen

Mit anderen Augen – Die App "Be My Eyes"

Mitja und Tomke verleihen ihre Augen. Mal sind es einige Sekunden, mal 20 Minuten und länger. Kein Ding mit der Be My Eyes-App. Blinde und Sehbinderte können sich hier mit Helfern weltweit connecten, wenn sie den Sicherheitsblick brauchen.

Weiterlesen

Nachgefragt: Inklusion - wie seht ihr das?

Schlagworte:
Jugendbeirat,
Video,
Inklusion,
Umfrage
zwei Mitglieder des Jugendbeirats mit Mirkofon

Beim "Tag der Begegnung" in Köln war der JAM!-Jugendbeirat mit eigenen Aktionen am Start. Dass es beim Tag um's Kennenlernen geht, hat das JAM!-Team direkt umgesetzt und die Besucher gefragt: Inklusion - und wie geht es weiter?

Weiterlesen
Webshow

Webshow 11: "Voll behindert!"

Schlagworte:
Video,
Webshow,
Inklusion,
Vorurteile
Kübra, Christian und Jan, ein blonder junger Mann, machen ein Selfie auf dem Studio-Sofa

Wie – geht das jetzt hier um Behinderung? Ganz genau! Dafür gibt es Verstärkung durch Jan, der auf seinem YouTube-Kanal "SoBehindert"  Humor mit dem Thema Behinderung mixt – und dabei ganz entspannt Klartext redet. Und wir stellen auch Fatih und Hany vor: Die beiden sind nicht nur beste Freunde, sondern auch Meister im Sprüchedrücken. Wir haben sie einen Tag in Hamburg begleitet, den einen im E-Rollstuhl, den anderen obendrauf.

Ansehen
Eine blinde Frau, lange braune Haare, und ein Mann mit braunen Haaren, ohne Behinderung, machen ein gemeinsames Selfie.

Inklusion getroffen: Ein Experiment

„Dann gehen wir jetzt.“ „Ich kann nicht gehen.“ „Ja, dann rollen wir jetzt eben, komm!“ Es ist ein Blind Date der besonderen Art: Bei einem Casting treffen zwei Menschen – einer mit, einer ohne Behinderung – aufeinander. Die Aufgabe: miteinander einen Werbespot drehen. Die Eingeladenen haben überhaupt keine Ahnung, wen sie gleich treffen werden. Ihre erste Begegnung findet spontan und vor laufender Kamera statt.

Weiterlesen
Eine Frau steht vor einem übergroßen Christian und Kübra Plakat

Die Zukunft: eilt!

Unterwegs auf dem Zukunftskongress der Aktion Mensch: zwei Tage Wünsche, Fotos, Diskussionen und hartes Nachfragen bei Experten. Wohin soll es in Zukunft gehen mit der Inklusion? Mittendrin die JAM!-Jugendbeiratler. Am Ende: erschöpft, aber glücklich.

Weiterlesen
Verändern

"Bist du behindert, oder was?!"

Schlagworte:
Inklusion,
Behinderung,
Sprache,
Mut,
Comic,
Gemeinsamkeiten
Illustration

Vom Schulhof oder in anderen Situationen im Alltag kennt ihr vielleicht die Schimpfwörter: „Du Krüppel!“, „Spasti!“, „Mongo!“ oder die Frage „Bist du behindert, oder was?“. Klar, merkt ihr selbst, diese Wörter können verletzen. Und jetzt stellt euch vor, ein Mensch mit einer Behinderung hört diese Wörter…

Weiterlesen
Die Band Station 17 auf der Bühne - der Frontmann streckt beide Arme im die Luft

Schnitzel und Beats - Ein Festivaltag mit Station 17

Einfach eine Band, einfach immer unterschiedlich - und immer alles geben auf der Bühne. Station 17 haben schon mit Fettes Brot gespielt und auf großen Festivals begeistert. Was die Hamburger und ihren Sound ausmacht, haben wir bei einem ihrer Auftritt live erlebt.

Weiterlesen
Zwei Mädels am Computer, eines davon mit Downsyndrom

JAM! Glossar

Die wichtigsten Begriffe kurz erklärt.

Weiterlesen
Junge Frau und Rentnerin schauen sich liebevoll in die Augen und halten ihre Hände

Gemeinschaft & Soziales

Hier findest du Beispiele, wie du dich für die Gemeinschaft und Menschen in sozialen Schwierigkeiten engagieren kannst: Menschen mit Handicap betreuen, Freizeit mit alten Menschen verbringen, Kinder mit Migrationshintergrund unterstützen und und und. 

Engagement Beispiele ansehen
Foto, auf dem Beine und Füße von Jugendlichen zu sehen sind, ein Beinpaar sitzt im Rollstuhl

Der JAM! Jugendbeirat stellt sich vor

Der JAM! Jugendbeirat ist eine bunt gemischte Gruppe Jugendlicher im Alter von 14 bis 26 Jahren aus ganz Deutschland. Gemeinsam setzen sie sich für das Thema Inklusion ein. Ziel ist es, mit eigenen Ideen, Projekten, Aktionen oder Veranstaltungen eine nachhaltige Welt zu gestalten, in der es weniger Barrieren gibt.

Jetzt kennenlernen!
Engagement

Der JAM! Jugendbeirat ist am Start

Schlagworte:
Verändern,
Zukunft,
Inklusion,
Ideen,
Jugendbeirat,
Engagement
Foto, auf dem Beine und Füße von Jugendlichen zu sehen sind, ein Beinpaar sitzt im Rollstuhl

Der JAM! Jugendbeirat setzt sich ein, um die Welt für alle Menschen einfacher und inklusiver zu gestalten – egal welche Herkunft, Behinderung, Vorlieben oder religiöse Orientierung sie haben. Gemeinsam werden Dinge aufgezeigt, bewegt und sichtbar gemacht. Dafür arbeitet der JAM! Jugendbeirat mit an der Entwicklung von JAM! und ist bei verschiedenen Aktionen am Start.

Weiterlesen