Alles eine Frage der Perspektive – Das Video

Schlagworte:
Schönheit,
Video,
Verändern,
Perspektive

Schönheit ist für jeden anders – Aber worauf kommt es an? Fotografin Anna und JAM!-Reporterin Amelie über ihren Blick auf die Schönheit.

Was fällt einem im ersten Moment an dem anderen auf: Findet man sich sympathisch, schön, ungewöhnlich? Fotografie-Studentin Anna und JAM!-Reporterin Amelie haben einen Tag versucht herauszufinden, warum wir uns manchmal mit der eigenen Schönheit so anstellen. Und dabei wirklich schöne Fotos gemacht.

Komm mal runter: Perspektivwechsel

Annas wichtigste Utensilien beim Fotografieren:
Natürlich die Kamera samt unterschiedlichen Objektiven, daneben eine kleine, leichte Trittleiter, um mit ihrem Gegenüber auf Augenhöhe zu sein. Außerdem Aufheller in verschiedenen Farben (weiß, gold, silber, schwarz) für die richtigen Lichtverhältnisse.

Beim Fotografieren zählt nicht nur das richtige Licht:
Auch die richtige Perspektive. Von unten fotografiert wirkt man größer, von oben kleiner und verletzlicher. Will man dem anderen wirklich nah kommen, dann funktioniert nur der Blick in die Augen. Wie der Größenunterschied wirken kann – und wie er keine Rolle spielt, haben Amelie und Anna in der Bildergalerie ausprobiert.

Kann man Schönheit sehen?
Klar! Aber vielleicht nicht nur, sagt Fotografin Anna: Schönheit kommt auch von innen. Wenn sie durch die Linse der Kamera blickt, entsteht eine neue Welt – das hat sie schon früher so fasziniert, das sie Fotografin werden wollte. Manchmal erkennt man das Faszinierende auch, wenn man genau hinschaut. "Es sind eher die Details an denen ich hängen bleibe, wenn jemand beispielsweise schönes, langes Haar oder strahlend blaue Augen hat", sagt die Fotografin. Dabei spielen Alter oder perfekte Körpermaße keine Rolle. "Es geht um die Ecken und Kanten. Um Gesichter, die Geschichten erzählen können."


Was ist schön? Perspektivabhängig!

weiterlesen

Schöner knipsen

weiterlesen