JAM! für euch auf JOBsuche

Schlagworte:
Veränderung,
Jobsuche,
Behinderung,
Tipps,
Erstes Mal

Ausbildung? Studium? Job? Das ist doch noch Meilen weit weg! Oft es ist aber wie bei Klausuren: plötzlich ist der Tag da, der Abschluss in Reichweite und man soll sich nun ganz schnell entscheiden, was man später einmal werden möchte. Aber halt! Erstmal die Lage checken.

© Seleneos / photocase.de

Jetzt aber keine Panik! Noch habt ihr ja ein bisschen Zeit, die passende Ausbildung oder das passende Studium für euch zu finden. Außerdem haben wir da auch noch was für euch im Angebot, damit man uns später nicht vorwerfen kann, wir hätten uns nicht um euch gekümmert. Wir haben euch einfach mal gefragt, wie ihr die Jobsuche so angeht. Dann haben wir auch noch ein paar Informationen zusammengestellt, wie ihr euren Traumjob finden könnt und wie ihn andere schon gefunden haben. Also dann: ran an den Speck!

Realist oder Träumer?

Wie geht ihr die Jobssuche an? Wir haben euch gefragt, was ihr für eure Zukunft schon alles geplant habt.

Mehr über Luka, Kaya, Mika und Co. erfahren

Unsere Linktipps

Klick dich durch! Seiten, auf denen man sich über Job, Ausbildung und Co. informieren kann, gibt es en masse. Wir haben euch eine kleine aber feine Auswahl zusammengestellt.

Mehr über unsere Linktipps erfahren

Jobsuche: so behindert!

Zusammen mit den Jungs von DieSmags hat Jan Karres sich für uns angeschaut: Wie kriegt man jetzt raus, worauf man beruflich Lust hat? Und wenn man eine Behinderung hat. Was dann?

Mehr über Jan und die Jobsuche erfahren

Die Andersmacher

Sie haben gegen Vorurteile gekämpft. Oft mussten sie die Dinge ein bisschen anders machen, um etwas zu erreichen. Das Projekt "Die Andersmacher" stellt Leute vor, die zeigen: Es lohnt sich, seinen Weg zu gehen.

Mehr über die Andersmacher erfahren

Facts zum Thema Schule, Ausbildung & Inklusion:

  • In Deutschland leben laut Statistischem Bundesamt knapp 4,8 Millionen Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren. Viele gehen noch zur Schule. Aber wie läuft das in Sachen Schule und Inklusion?
     
  • Sehr unterschiedlich! In Bremen besuchen 68,5 % der Kinder mit Förderungsbedarf eine Regelschule, was dann eine inklusive Schule genannt wird. In Hessen allerdings nur 21,4 %. Da heißt es noch aufholen!
     
  • Viele dieser Jugendlichen möchten gerne eine Ausbildung machen. In Deutschland bilden derzeit 23,3 % aller Ausbildungsbetriebe Menschen mit einer Behinderung aus. Die meisten dieser Auszubildenden haben allerdings eine „unsichtbare“ Einschränkung etwa eine Legasthenie oder eine Rechenschwäche.
     
  • Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung, haben beinahe 100 % der Unternehmen, die Jugendliche mit Behinderung ausbilden angegeben, dass diese motivierter sind als andere Auszubildende. Aber warum stellen sie dann nur so selten welche ein?
     
  • Weil sich immer noch zu wenige bewerben! Dabei würden Unternehmen sehr gerne mehr Ausbildungsplätze vergeben, auch an Jugendlichen mit Behinderung. Und die Resonanz? Auch gut. Denn insgesamt sind 71,5 Prozent der Auszubildenden mit ihrer Ausbildung "sehr zufrieden" oder "zufrieden"
     
  • Und wenn man keine Ausbildung machen möchte? Dann macht man es wie knapp 2,6 Millionen junge Leute und entscheidet sich für ein Studium an einer von mehr als 400 deutschen Hochschulen.

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.