Schreiben, performen, glücklich sein – 5 Poeten-Steckbriefe

Schlagworte:
Sprache,
Kreativität

Wie ist das Gefühl auf der Bühne, was passiert beim Schreiben und wie kann man eigentlich noch nie auf einem Poetry-Slam gewesen sein? Wir haben fünf Slam-Poeten gefragt.

Fatima Moumouni

Die Münchnerin studiert Ethnologie in Zürich, ist Spokenword-Poetin und war 2012 U20 Vizemeisterin. Auf der Bühne springt sie gekonnt zwischen Blues, Rassismuskritik, Humor und Kunst und ankündigen kann sie sich am besten selbst.

© Fatima Moumouni

Lars Ruppel

2014 hat Lars Ruppel die Poetry-Slam-Meisterschaften gewonnen. In seinen Texten geht es zum Beispiel um „Holger, die Waldfee“ oder auch „Heidewitzka“. Einen Gedichtband geschrieben hat er auch und lebt in Berlin.

©Lars Ruppel

Wenn ich mich selbst ankündigen müsste, sähe das so aus...
Hier kommt Fatima Moumouniiiiiiiiii.

Wenn ich einen Text schreibe, dann...
Höre ich meist schon meine Stimme, die das geschriebene mitplappert und mitformt.

Auf der Bühne...
Ist es meistens schön.

An alle, die noch nie beim Poetry Slam waren...
Schaut mal vorbei!!

Poetry Slam und Vielfalt passen, weil...
Das Format das fast schon vorschreibt.

Dieser Satz macht mich glücklich:
Puh, da fällt mir jetzt nix ein. Bin trotzdem quickfidel.

Wenn ich mich selbst ankündigen müsste, sähe das so aus...
Hier kommt Lars Ruppel, dick bebrillt und voll von Heimweh

Wenn ich einen Text schreibe, dann…
Nur im Zug und zwischen zwei Internetvideos.

Auf der Bühne...
fühle ich mich mal wohl, mal wohler.

An alle, die noch nie beim Poetry Slam waren...
Was macht ihr den ganzen Tag eigentlich?

Poetry Slam und Vielfalt passen, weil...
eine schöne Form des Miteinanders das spielerische Gegeneinander ist

Dieser Satz macht mich glücklich:
"Sehr geehrte Fahrgäste, in wenigen Minuten erreichen wir Berlin...", denn dann bin ich immer bald zu Hause.

Youtube

Fatima Moumouni im Einzel-Finale der Poetry-Slam-Schweizermeisterschaft 2014. Video ansehen

Lars Ruppel bei den Deutschen Poetry Slam Meisterschaften 2014. Video ansehen


Tobi Heyel

Zusammen mit Pauline Füg und anderen Künstlern ist Tobi Heyel seit 2005 "Großraumdichten". Und auch alleine steht er erfolgreich auf der Bühne, bereist deutschsprachige Slams und Literaturfestivals und ist selbst Gastgeber zahlreicher Slams.

©Tobi Heyel

Youssef Adlah

Mit I,Slam - ihrem muslimischen Poetry Slam - touren Youssef und Younes Al-Amayra quer durch Deutschland. Alle sind willkommen! Und so slammen auch mal ein Rabbiner, eine Pastorin und ein Imam gemeinsam auf der Bühne.

©Youssef Adlah

Wenn ich mich selbst ankündigen müsste, sähe das so aus...
Dieser Poet lässt Worte in euren Ohren tanzen.

Wenn ich einen Text schreibe, dann...
ist das wie ein Rausch, denn über Zeilen nachzudenken, die 'richtigen' Worte zu finden, lässt mich in Gehirnwindungen nicht die Spur verlieren. Ereignisse pflegen dies öfter zu tun. Texte sind wie Inseln ohne festgezurrte Grenzen.

Auf der Bühne...
kommen (Selbst-)Zweifel, Endorphine und eine Art Tunnelblick zusammen.

An alle, die noch nie beim Poetry Slam waren...
Hingehen! Man kann's hinterher immer noch doof finden.

Poetry Slam und Vielfalt passen, weil...
das Konzept von Poetry Slam auf Vielfalt beruht.

Dieser Satz macht mich glücklich:
Es gibt nicht 'diesen Satz' der mich glücklich macht. Es gibt so viele Sätze, die etwas in mir auslösen. Glück war sicherlich auch schon dabei.

Wenn ich mich selbst ankündigen müsste, sähe das so aus...
Für euch kommt jetzt, der Publikumsliebling, der Frauenversteher, der Pferdeflüsterer, der inoffizielle Weltherrscher Youssef Adlah

Wenn ich einen Text schreibe, dann...
will ich damit etwas bewirken. Ich will das Wort nutzen und nicht verschwenden.

Auf der Bühne...
bin ich einfach glücklich!

An alle, die noch nie beim Poetry Slam waren...
Warum nicht?

Poetry Slam und Vielfalt passen, weil...
Vielfalt sollte zu allem passen.

Dieser Satz macht mich glücklich:
Es gibt viele Sätze die mich glücklich machen. Aber wenn ich mich entscheiden müsste wäre es: "Gott trägt einer Seele nichts auf, was Sie nicht ertragen könnte."

Tobi Heyel beim 13. Krone Slam - dem ersten monatlichen Poetry Slam in Darmstadt. Video ansehen

Ein Porträt über Youssef Adlah und über die Frage, warum er Poetry Slammer geworden ist. Video ansehen

I,Slam bietet mit deutschen Texten eine eigene Plattform für muslimische Jugendliche. Video ansehen


Ace Mahbaz

©Ace Mahbaz

Wenn ich mich selbst ankündigen müsste, sähe das so aus
dass ich schüchtern wäre? Meine Freunde wissen das besser.

Wenn ich einen Text schreibe, dann…
bleibe ich entweder die ganze Nacht wach oder zerreiße das Papier.

Auf der Bühne…
bin ich auf irgend eine Art laut.

An alle, die noch nie beim Poetry Slam waren...
GIVE IT A TRY!

Poetry Slam und Vielfalt passen, weil…
Vielfalt die Zukunft ist und unsere Kultur es braucht.

Dieser Satz macht mich glücklich:
Wer sich nicht ändert, hat nicht gelebt.

Seyed-Ali Mahbaz aka Ace Mahbaz lebt ihn Berlin und London und benutzt fünf Gebärdensprachen fließend. Mit 17 entdeckte er die Schauspielerei für sich und die poetische visuelle Gebärdensprache "VV". Mit seinen Performances gewann er zum Beispiel beim Deaf Slam der Aktion Mensch. Heute steht er vor allem als Schauspieler auf der Bühne oder vor der Kamera.

Ace und andere Workshop-Teilnehmer des ersten Deaf Slam in Berlin.
Video ansehen


Club der coolen Dichter: Poetry Slam

Bei den U20 Poetry Slam Meisterschaften in Berlin hat JAM! mit diesen vier Poetry Slammern zum Thema Inklusion und Poetry Slam diskutiert. Wie beides zusammenpasst und wie tolerant ist Sprache eigentlich?

Mehr Infos