"Ein Leben ohne Tanzen? Unvollstellbar!"

Schlagworte:
Video,
Behinderung,
Leben

Romano tanzt schon seit dem er fünf ist: Wenn die Musik läuft, muss er sich einfach bewegen. Und das ganz gleich, ob im Supermarkt oder als Halbfinalist bei "Got to Dance". Uns zeigt Romano, was Tanzen für ihn bedeutet - und auch ein paar Moves hat er der Tanzlehrer uns mitgebracht.


 

Ein Leben ohne Tanzen ist für mich unvorstellbar, weil beim Tanzen bin ich einfach ich.

Es war ein emotionaler Auftritt, mit dem Romano gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Gessica Paradiso 2015 bei "Got to Dance" begeisterte. Die beiden kennen sich schon seit ihrer Kindheit. Bis ins Halbfinale der Show haben die beiden es geschafft, kurz zuvor waren sie in "Die größten Schweizer Talente" sogar im Finale zu sehen.

Seit dem er fünf Jahre alt ist, tanzt Romano. Seit seiner Geburt fehlt ihm der linke Arm. Beim Tanzen – und auch sonst ist das selten ein Problem. Auch für schwierige Hebefiguren findet sich eine Lösung. Genauso wie für eines seiner weiteren Hobbys: Tauchen und Fotografieren. Die absolute Leidenschaft des 23-Jährigen bleibt aber das Tanzen - am liebsten Jazz Modern . Auch neben seinem Job als Logistiker, arbeitet als Tanzlehrer: Uns hat er ein paar seiner Lieblingsfiguren mitgebracht. Ausprobieren!

Dance-Tutorials: Drehen, Drehen und Knicken